Sicherheit geht vor


Wassersport ist ein wunderschöner Sport, aber er birgt auch besondere Gefahren in sich.

Aus diesem Grund ist im Winter für Ruderer und Kanuten das Tragen von Schwimmwesten Pflicht!

Weiterhin sollte man sich im Vorfeld Gedanken machen, was in einer Notsituation zu tun ist. Hilfreich sind dabei Unterlagen des Sicherheitslehrgangs von Ralf Martin (SGB) und eines Artikels im Kanumagazin von Horst Hohn.

Auf den Seiten des Deutschen Kanuverbandes und des Deutsches Ruderverbandes e.V. können weitere Informationen zu Fragen der Sicherheit und richtiger Ausrüstung eingesehen werden. Explizite Hinweise auf das Rudern in Gig-Booten in der kalten Jahreszeit gibt es auf der Seite http://www.sicher-rudern.de/

Zusätzlich sind noch die Artikel von Jane Blockley und Udo Beier, DKV-Referent für Kustenkanuwandern, http://www.kanu.de/nuke/downloads/Gefahr-Unterkuehlung.pdf lesenswert.

Richtlinien fürs Winterrudern


Jeder Ruderer, der im Winter aufs Wasser geht, beachte bitte die Richtlinien fürs Winterrudern. Für jugendliche Ruderer benötigen wir zusätzlich die Einverständniserklärung der Eltern. Bitte beim Ruderwart das ausgefüllte Formblatt mit der Einverständniserklärung zu Fahrten mit erhöhtem Risiko für unter 18-Jährige abgeben.