Dezember 2014


Manche mögen's  nass

Zwar zu spät für Weihnachten, aber noch rechtzeitig im alten Jahr, kam die weiße Pracht herunter und bedeckte beide Seiten des Rheins. Der wunderschöne Sonnenschein tat sein Übriges, um diese Ausfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Kein Wunder, dass manche sich gar nicht mehr einkonnten und eine (freiwillige) Abkühlung im doch etwas kalten Wasser benötigten. (Claudia)

...


Nikolausvierer

Zum ersten Mal seit Jahren ist am 6. Dezember wieder ein Team des WSV Geisenheim beim traditionellen Nikolausvierer der Mainzer Rudergesellschaft 1898 gestartet. Im neunten Rennen schnitten die fünf Männer im Alter von 22 bis 51 Jahren mit 12:31 min über die 3,4 Kilometer lange Regattastrecke auf dem Rhein respektabel ab. Die Tagessieger hatten für diese Entfernung allerdings nur 10:20 min gebraucht. Mit insgesamt 89 Starts und 360 Ruderinnen und Ruderern ist der Nikolausvierer (Doppelvierer mit Steuermann) eine der größten Winterregatten der Region. In diesem Jahr waren Teams von Speyer über Karlsruhe bis Koblenz am Start.

November 2014


Sicherheitskurs für Kanuten und Ruderer

Die Kanuten und Ruderer des Wassersportvereins Geisenheim betreiben ihren Sport das ganze Jahr über. Es ist nicht möglich, Risiken dabei völlig auszuschließen. Um Risiken zu minimieren, sollen deshalb verschiedene Sicherheitsmaßnahmen beherzigt werden.
Zum einen soll in den Wintermonaten niemand alleine aufs Wasser gehen, Schwimmwesten sind zu tragen und  es muss gelernt werden, was in bestimmten Situationen zu tun ist.  Aus diesem Grunde wurde Ralf Martin eingeladen, der in seinem Sicherheitskurs darstellte, wie bei Unterkühlung und Ertrinkungsunfall vorzugehen ist. Etliche Vereinsmitglieder nahmen die Möglichkeit wahr, an dem sehr informativen und interessanten Kurs teilzunehmen. (Claudia)

 

Oktober 2014


Saisonende 2014

Die Saison wurde mit dem Abpaddeln und Abrudern am Sonntag, den 12.10.14 beendet. 32 Ruderer und Kanuten trafen sich, um die letzte offizielle Ausfahrt durchzuführen. Bei sehr schönem Herbstwetter ging es ein  letztes Mal bis zum Ingelheimer Hafen, bevor man sich in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen zusammenfand.
Zuvor wurde noch ein neues Ruderboot, der Kormoran, getauft. Das neue Boot kann entweder von drei Ruderer und Steuermann gefahren werden oder von vier Ruderer. (Claudia)

...


Kanadiertour

Angedacht war für Samstag, denn 11.10.14 eine Fahrt mit dem Kanadier von Wiesbaden bis nach Geisenheim. Diese Tour musste aber aus technischen Gründen abgesagt werden. Als Alternative wurde dann von Käptn' HaJue angekündigt, eine Gourmetfahrt in die Hessenkribbe zu machen. Der Gedanke wurde von allen bereitwillig aufgegriffen und umgesetzt. So war alles an Bord, was für so ein Event benötigt wird. Der strahlende Sonnenschein tat sein übriges, um den Kanuten einen perfekten Tag zu bescheren. (Claudia)

September 2014


Lahnwanderfahrt vom 26.09./28.09.2014

Lahnfahrt 2014

Im Jubiläumsjahr 2012 ließ Bernhard Rühling die alte Tradition wieder aufleben, eine Ruder-Wanderfahrt auf der Lahn durchzuführen.  Auch in diesem Jahr wurde die Fahrt über das Wochenende 26.09./28.08.14 wiederholt. Bei absolutem Kaiserwetter wurde von Weilburg über Limburg nach Laurenburg gefahren. Geschlafen wurde, wie immer, in den Bootshäuser befreundeter Vereine. (Claudia)

...


Acht Männer in einem Boot am 02.09.2014

Acht Männer in einem Boot

Zur Eierfahrt im Januar wollten die Ruderer des Geisenheimer Wassersportvereins den damals neuerworbenen, jedoch gebrauchten und durch Spenden finanzierten Achter aufs Wasser bringen. Das war wegen des starken Nebels an diesem Tag jedoch nicht möglich.

Erst jetzt, Anfang September, hatten sie erneut Gelegenheit, mit dem Ruderachter in See zu stechen. Das Wetter war für die Fahrt optimal. Der Wind war mäßig und die Wellen nicht zu hoch. Unregelmäßiger und hoher Wellengang kann dazu führen, dass ein Boot dieser Länge nicht mehr richtig im Wasser liegt und zerbricht. Acht erfahrene Ruderer und eine mit dem Gewässer vertraute Steuerfrau genossen die Ausfahrt in die stillen Gewässer auf der gegenüberliegenden Seite. (Claudia)

August 2014


Frühpaddeln am 24.08.2014

Paddeln im spätsommerlichen Frühnebel

Am Sonntag, den 24.8.2014 wurde sich um 5:00 Uhr am Bootshaus in Geisenheim getroffen, um Richtung Maiannenau zu starten. Die Natur zu einer so frühen und damit ruhigen Stunde zu erleben, war ein besonderes Erlebnis. (Claudia)

...


Wildwasserkanal Hüningen 2014

Wildwassererlebnis auf dem Kanal in Hüningen

Der Wildwasserkanal Hüningen war am letzten Wochenende das Ziel von acht Kanuten, darunter vier Jugendlichen. Bei nur einem Gewitter in der Nacht und sonst guten Wetterbedingungen machte es viel Spaß, seine Kenntnisse beim Spielen in den Walzen, traversieren, kanten und kentern zu verbessern. Dank an Stefan Domes, der als Trainer seine Erfahrungen mit einbrachte. (Jan)

Juli 2014


11er-Mannschaftscanadier

Spendenaufruf WSV Geisenheim 1912 e.V.

Im Besitz des Wassersportvereins befinden sich zwei Mannschaftscanadier aus Holz. Die Boote wurden vor 50 bis 60 Jahren von der Bootswerft Dinewitzer in Wiesbaden-Biebrich in Holzklinker-Bauweise gebaut. Diese Handwerkskunst geht auf Techniken zurück, die bereits beim Schiffsbau der Römer angewandt wurden. Es werden in monatelanger Handarbeit in der Werft auf einer sogenannten Helling, der Werkbank des Bootsbauers , die einzelnen Holzplanken des Bootes per Hand zugerichtet und später mit Holzleim und Kupferstiften am Gerüst befestigt. Durch diese zeitaufwändigen Handarbeit kostet der Neubau eines C11, also eines Canadiers mit 10 Kanuten plus Steuermann, über 12000 EUR.

Aufgrund ihres Alters steht aber eine umfangreiche Renovierung an. Es nagt der Holzwurm an den Sitzbrettern, Klinker und andere Teile müssen getauscht, sowie eine neue Lackierung aufgetragen werden. Die Kosten für die Sanierung eines der 9 m langen Boote beläuft sich auf über 3000 EUR. Der Verein möchte einen der Canadier erhalten, ein Stück Kulturgut, das am Rhein und für den Rhein gebaut wurde.  Nach der Renovierung  soll er wieder die nächsten Jahrzehnte für den Vereinsbetrieb und die Kooperation mit der Rheingau-Schule zur Verfügung stehen.

Da die finanziellen Mittel nach der Brandstiftung und Renovierung unserer Gaststätte 'Bootshaus' nicht ausreichen, bittet der Verein um Spenden aus der Bevölkerung bzw. von Unternehmen. Jeder Betrag ist unter dem Verwendungszweck 'Mannschaftscanadier Renovierung' auf dem Konto des WSV Konto-Nr.: 20702 bei der Rheingauer Volksbank eG. (BLZ 510 915 00) willkommen. Die Arbeiten an dem Boot würden von der Marburger Bootswerft ausgeführt werden. Diese Werft wird von der Initiative Arbeit und Bildung e.V. in Marburg betrieben und ist ein Beschäftigungsbetrieb für Jugendliche und Erwachsene, die Interesse an handwerklicher Arbeit haben und dort auf den Ersten Arbeitsmarkt vorbereitet werden.

...


Kanuwanderfahrt auf der Lahn im August 2014

Bitte Bild anklicken!

Kanuwanderfahrt auf der Lahn

Das letzte Juli-Wochenende nutzten 8 Kanuten, darunter 3 Jugendliche um ein Wochenende an der Lahn zu verbringen. Übernachtet wurde auf dem Gelände des Wiesecker Kanu-Club, dessen Gelände direkt an der Lahn liegt und somit ein gutes Basislager war. Samstag wurde von Roth bis zur Badenburg gepaddelt (15 km). Eine sehr schöne, ruhige Strecke und am Sonntag ging es umzingelt von den üblichen Mietcanadiern von Wieseck stromabwärts Richtung Wetzlar (22 km). Das Wetter und die Stimmung waren top. (Jan)

Mai 2014


Kajak- Anfängerkurs

Am 24.05.2014 fand der diesjährige Anfängerkurs der Kajakabteilung statt. Teilgenommen haben sieben Erwachsene, davon zwei Jugendliche. Von 10 Uhr bis 17 Uhr wurden unter Leitung von Hans-Jürgen Domes (Trainer C) Bootstypen, Technik und Sicherheitsaspekte in Theorie und Praxis vermittelt.

Mit der Fahrtechnik der Kursteilnehmer besserte sich auch das Wetter, so dass am nachmittags bereits eine kleine Ausfahrt stattfand. Unterstützt wurde HaJü von Hansi Leydecker und dem Kanuwart Jan Irmler. 

...


Alte Fotos vom Bootshaus

1954 wird ein neues Bootshaus gebaut. Bedingt durch finanzielle Probleme wird dieses allerdings fast von Anfang an verpachtet. Am 19./20.01.1955 muss das Bootshaus zum ersten Mal einem Hochwasser standhalten. Diese wunderschönen Fotos hat uns unser Ehrenmitglied Prof. Ing. Hans Joachim Schulz zur Verfügung gestellt, die Bilder hat er von einer Geisenheimerin erhalten.

April 2014


Geisenheimer Wassersportler geehrt

Bei der Ehrung der Sportler durch die Stadt Geisenheim am 29.04.2014 wurde dieses Jahr mit Milos Jakobi erneut ein Mitglied des Wassersportvereins Geisenheim 1912 e.V. ausgezeichnet.

Milos Jakobi betreibt Wildwasser-Slalom. Er startet mittlerweile offiziell für den VfL Bad Kreuznach und trainiert hauptsächlich am dortigen Olympia Stützpunkt. Folgende Erfolge durfte er bereits allein oder im Team feiern: Der 8. Platz bei den deutschen Meisterschaften 2013 in der Disziplin Kajak Einer, dreimal der erste Platz bei den rheinlandpfälzischen Landesmeisterschaften jeweils in der Disziplin Kajak Einer und im Canadier Zweier zusammen mit Dennis Messemer sowie in der Mannschaftswertung. Die Vielzahl der Erfolge hatte im letzten Jahr den 34. Ranglistenplatz im B-Kader bei den Junioren zur Folge.

Der WSV Geisenheim wünscht Milos viel Erfolg für die Zukunft.

...


Osterwanderung 2014

Osterwanderung

Zur alljährlich stattfindenden Ostermontag Wanderung trafen sich 16 Kanuten und Ruderer in diesem Jahr auf der anderen Rheinseite in Niederheimbach. Bei wunderbarem Wanderwetter ging es hoch in Richtung Siebenburgenblick und dann weiter, vorbei am Franzosenkopf bist zum Salzkopf. Von hier ging es über Oberheimbach wieder zum Ausgangspunkt, der nach 19 km und 680 Höhenmetern erschöpft erreicht wurde. Zum Ausklang wurde dann noch der Grüne Baum in Bacharach besucht.

März 2014


Saisonstart 2014

Los ging es am Samstagvormittag mit dem Frühjahrsputz. Dazu traf sich Jung und Alt am Bootshaus, um das Vereinsgelände für die Saison ansprechend zu gestalten.

Am Sonntagmittag gingen dann 40 Kanuten und Ruderer bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen aufs Wasser, um die Trainingssaison gemeinsam offiziell zu eröffnen. Das traditionelle Anrudern und Anpaddeln fand nach der Ausfahrt bei Kaffee und Kuchen im Vereinsheim ein gemütliches Ende.

Ab sofort beginnen nun auch wieder die wöchentlichen Trainingstermine für Kanuten und Ruderer. Trainingszeiten sind im hier zu finden.

Vereinsanrudern- und anpaddeln 2014


Saisonstart 2014

...


Bezirksanpaddeln 2014

Die Kanuvereine von Wiesbaden und dem Rheingau haben die wunderschöne Tradition, gemeinsam in die neue Kanusaison zu starten.
Wie in den vergangenen Jahren war der Start der Paddeltour um 11:00 Uhr am Bootshaus des WSW am Schiersteiner Hafen. Bei einem Glas Sekt wünschte der stellvertretende Vorsitzende des Bezirks, Herr Michael Fuhr, den Kanuten einen schönen Start in die neue Saison. Da Geisenheim das Ziel der Fahrt war,  hieß der erste Vorsitzende des Wassersportvereins Geisenheim die Gäste bei dieser Gelegenheit schon einmal willkommen.
Ungefähr zwei Stunden benötigten die Kanuten für die 20 km lange Strecke. Das Wetter hätte schöner nicht sein können, die Sonne strahlte vom wolkenlosen Himmel und kein Gegenwind schmälerte die Lust an der Fahrt.
In Geisenheim konnten die Kanuten sich stärken. Erbsensuppe mit Würstchen, Kaffee und Kuchen standen zur Auswahl und sogar eine Weinprobe konnte vor Ort durchgeführt werden. (Autor: Claudia Domes)

Bezirksanpaddeln 2014


Bilder vom Bezirksanpaddeln 2014

Februar 2014


Der nächste Sommer kommt bestimmt

Die Winterzeit wird genutzt, um sich fit für die nächsten Ausfahrten zu machen. An den Donnerstag Abenden sind die Vereine im Rheingaubad. Die Wassersportler von der WSG üben die Eskimorolle, um bei einer Kenterung schnell wieder oben zu sein. Die Mitglieder des DLRG trainieren, wie sie gekenterten Personen helfen können, die es nicht mehr alleine schaffen, aus dem Boot zu kommen.

Januar 2014


Der neuerworbene Achter

Eierfahrt 2014

Die Binger Rudergesellschaft war 2014 Ausrichter der traditionellen Eierfahrt der Ruderer.

Bei der Eierfahrt treffen sich in jedem Jahr Ruderer aus dem Rhein-Main-Gebiet jeweils bei einem jährlich wechselnden gastgebenden Verein. Dabei wird - wenn möglich - zum einladenden Verein gerudert.

In diesem Jahr lud die Binger Rudergesellschaft zur Eierfahrt am 12.01. ab ca. 11.00 Uhr in ihr Bootshaus ein.  Wir hatten uns deshalb für 10:00 Uhr am Vereinshaus in Geisenheim verabredet. 13 Ruderinnen und Ruderer aus Geisenheim und vier Ruderer aus Mainz kamen dort voller Erwartung an. Zum ersten Mal sollte der neuerworbene Achter aufs Wasser gehen. Der Achter wurde noch schnell aufgeriggert und mit dem Namen des Vereins versehen, dann sollte es losgehen.

Zwischenzeitlich kamen die ersten Ruderboote anderer Vereine vorbei, die allerdings im aufziehenden Nebel immer schlechter zu erkennen waren. Die Wasserschutzpolizei empfahl daher den Vorbeikommenden, die Überfahrt nach Bingen auszusetzen und an unserer Pritsche anzulanden.

Ungefähr 80 Ruderinnen und Ruderer warteten dann in Geisenheim auf klare Sicht, um gefahrlos den Strom kreuzen zu können. Da das Wetter sich nicht so schnell besserte, mussten Taxen und die Fähre für die Überfahrt benutzt werden.

In Bingen gab es dann für alle Ruderinnen und Ruderer wärmende Getränke, einen kleinen Imbiss und eben 'Eier'.

...


Neueröffnung des Bootshauses

Am 13.10.2012 brannte der Anbau des Bootshauses komplett ab. Durch das Feuer wurde die Gaststätte schwer beschädigt, die Reparaturarbeiten im Außen- und Innenbereich des Bootshauses zogen sich bis zum Dezember 2013 hin.

Nun eröffneten die Pächter der Gaststätte, Yvonne und Petro Stassos, die rundum neugestaltete Gaststätte mit einer großen Silvesterfeier. Das Bootshaus ist ab sofort wieder täglich geöffnet, außer montags.

Eierfahrt 2014


Bilder von der Eierfahrt 2014