Dezember 2010


Weihnachtsgruß

Liebe Mitglieder und Freunde des WSV Geisenheim 1912 e.V., wir wünschen Ihnen allen ein schöne Weihnachtszeit, ein geruhsames Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2011.

November 2010


Sicherheitslehrgang

Einige Mitglieder des WSV waren beim Kanuverein SGB in Wiesbaden zu einer Sicherheitsschulung. Dabei wurden nicht nur Übungen zur Behandlung von Unterkühlten, zur Wiederbelebung und das Ausziehen der Schwimmweste bei einem "Bewusstlosen" durchgeführt, sondern es wurde auch der richtige Gebrauch eines Messers in einer Notsituation erklärt. [weitere Sicherheitshinweise]

Oktober 2010


Saisonabschluß

Am Sonntag, den 10.10.10 war das diesjährige Abpaddeln/Abrudern. Etliche Vereinsmitglieder waren an diesem goldenen Oktobertag noch einmal in unserem Revier unterwegs. Nach dem sportlichen Event und dem geselligen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen wurde auch die neue 'rollende Bar' eingeweiht.

Die 'Stillen Gewässer' sind nun aus Naturschutzgründen für die Wintersaison gesperrt.  Zuvor konnten wir jedoch die Herbststimmung noch voll genießen.

August 2010


Trainingslager des WSV Geisenheim in Brandenburg

Nach ausführlicher Vorbereitung verbrachten 20 Vereinsmitglieder in den Sommerferien eine Woche im Seenparadies von Brandenburg.

14  vereinseigene Boote unterschiedlicher Nutzungskategorien waren mit von der Partie und wurden von den Teilnehmern aller Altersstufen für die Ausfahrten in dem großen Wassersportgebiet ausgiebig genutzt.

Außer den Einer- und Doppelkanus kam auch ein Kanadier für 9 Personen zum Einsatz und sogar 2 Wildwasserboote wurden für unterschiedliche Anwendungen ausprobiert. Bei heißem Sommerwetter wurden die Tagesfahrten durch die Seen- und Kanallandschaften gerne durch ein erfrischendes Bad unterbrochen und für die gemeinsamen Abende ein Picknick organisiert.

  

Juli 2010


Bronzemedaille im Vierer ohne bei U 23 WM

Lea-Katlen Kühne hat bei der U 23 WM in Brest die Bronzemedaille errudert. Mit ihren Teamkolleginnen Mona Benger (Krefeld), Kathrin Ketterer (Konstanz) und Konstanze Duell (München) sicherte sich die aktuell für den Mainzer Ruderverein startende Lea hinter den USA und Australien den dritten Platz. Sensationell! Herzlichen Glückwunsch!

Insgesamt kann der der DRV mit dem Abschneiden (12 Medaillen; Gewinn der Nationenwertung) sehr zufrieden sein. Weitere Informationen sind auf den Internetseiten des Deutschen Ruderverbandes, des Mainzer Rudervereins und der FISA zu finden.

 

...


Jugendclub beim WSV Geisenheim

Der WSV hatte dem Jugendclub Geisenheim eine Bootstour im Kanadier angeboten. Diese Einladung wurde von neun Jugendlichen dankbar angenommen. Vorfreude und Aufregung waren groß, als das Boot zu Wasser gelassen wurde. Die Sitze wurden unter den Jugendlichen, darunter einer weiblichen Teilnehmerin, verteilt und zwei erfahrene Vereinsmitglieder übernahmen Schlag und Steuer. Unter großem 'Hallo' wurde das Boot auf dem Rhein manövriert. Nach der Rückkehr waren sich die jungen Leute einig: es sollte nicht die letzte Ausfahrt gewesen sein. Einzig die Umsetzung der Kommandos ließ noch zu wünschen übrig und sollte vor einer erneuten Ausfahrt geübt werden.

...


Sport- und Sommerfest

Wie jedes Jahr in den Sommermonaten fand auch am vergangenen Sonntag ein Sommerfest beim Wassersportverein Geisenheim statt. 

Interessenten waren eingeladen, unter Anleitung die Ruder- und Paddelboote zu testen und anschließend bei Kaffee und Kuchen das Vereinsleben kennenzulernen.

In diesem Jahr wurde eine besondere Attraktion präsentiert, die bei allen großen und kleinen Vereinsmitgliedern Anklang fand.  Speziell zum Sommerfest wurde ein Kajak mit einem außergewöhnlichen Antriebssystem zum Testen vorgestellt: man tritt wie auf einem Stepper gegenläufig in die Pedale und treibt dadurch zwei sich gegeneinander bewegende Flossen an. Zum Steuern wird ein kleiner Hebel neben dem Sitz bedient.

Mit einem feucht-fröhlichen Grillabend wurde der warme Sommertag in einer großen Runde beendet.

Mai 10


Ankündigung: Elbe-Wanderfahrt 2010 von Königstein nach Dessau

Von Samstag, 31.07. bis Samstag, 07.08. fahren wir auf der Elbe von Königstein (Sächsische Schweiz) bis Dessau. Unterkunft wird nach Möglichkeit in den Bootshäusern der jeweiligen Rudervereine sein. Gegebenenfalls müssen wir auch zelten. Die Tagesetappen könnt Ihr  hier   als PDF-File herunterladen.

Wer teilnehmen möchte, trage sich bitte in die Liste am Hallentor ein. Weiteres besprechen wir dienstags nach dem Rudern.

Die Etappenlängen ist aufgrund der Strömung (keine Staustufen) gut zu schaffen. Da wir besser nur mit gesteuerten Booten fahren und auch jemanden für den Landdienst brauchen, sind die Anforderungen nicht so hoch. Aber dennoch, die Wasserarbeit muß sauber mit gedrehtem Blatt sein und Ausdauer für ein bis zwei Stunden Rudern braucht's schon. Dann kann man sich auch auf dem Steuerplatz wieder etwas ausruhen.

Die Kosten hängen auch von der Anzahl der Teilnehmer ab, da wir für Bus und Hänger schon etwa 400 Euro zahlen müssen. Die Übernachtungen bei Rudervereinen kostet etwa 5 bis 10 Euro pro Nacht.

Dieter Erbslöh, Tel. 06722/496937, Ruderwart@WSV-Geisenheim.de

...


Schlemmwochen auf dem Rhein

Einige WSG-Kanuten erlebten die Rheingauer Schlemmerwoche auf ihre eigene Weise.

Gestartet wurde mit Kajaks am Bootshaus. Im Gepäck war ein mit Köstlichkeiten gefüllter 'Picknickkorb', der nach der ersten Paddeletappe zum Einsatz kam.

Bei herrlichem Sonnenwetter ging die Tour weiter und die nächste Rast wurde an einem am Rhein gelegenen Weinstand gemacht. Nachdem die Boote an Land gebracht und gesichert waren, saßen die Aktiven bei einem Gläschen Winzersekt beisammen, bevor es auf den Heimweg ging.

April 10


Fahrt auf der Kyll 

Wir haben es wahr gemacht, obwohl uns widrige Umstände fast gezwungen hätten, die Fahrt gar nicht erst zu beginnen.

Zuerst musste eine Kanutin absagen, da sie wegen der Vulkanasche noch in Seattle fest hing, dann hatten wir bei der Abfahrt einen platten Reifen zu wechseln und zum guten Schluss mussten wir feststellen, dass der von uns bereitgestellte Eimer mit den Gurten verschwunden war. Also war Baumarkt und ein schneller Kauf angesagt. Dann jedoch konnte es losgehen.

Freitagabend fuhren wir nach Jünkerath, wo es bitterkalt war. Morgens war überall Raureif unter dem blauen Himmel zu sehen. Deshalb machten wir uns erst mittags auf zur Kyll.

An unserem ersten Tag ging es von Gerolstein nach Densborn  (15 km). Bis die Autos richtig positioniert und noch ein kleiner Imbiss eingenommen war, war es 14:00 Uhr. Angesetzt waren vier Stunden, die wir auch benötigten.

Die Strecke war traumhaft schön. Kleine Schwälle, unruhige Strecken mit kurzen gemächlichen Stücken wechselten sich ab. Das Wasser war gerade noch über den 65 cm, die man mindestens benötigt, aber man setzte doch öfter mal auf, so dass das Boot gedreht wurde. Jedoch nicht nur von unten drohte Ungemach, die Helme bewährten sich auch als Schutz vor niedrig hängenden Ästen. 

Am zweiten Tag fuhren wir von Kyllburg nach Birburg-Erdorf (13 km). Erstaunlich war die Ruhe, da keine Straße und keine Bahngleise an dieser Stelle entlang der Kyll zu finden sind. Auch diese Strecke hatte ihre Reize. Drei kleine Wehre, von denen wir das erste und das dritte befahren konnten. Bei dem zweiten blieb unser Pathfinder in der Rinne stecken und musste seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Für diesen Streckenabschnitt benötigten wir wieder knappe 4 Stunden.

Alles in allem ein wunderschönes und ereignisreiches Wochenende, das wir bestimmt wiederholen werden.

...


Der Wassersportverein Geisenheim eröffnet die Saison 

Die lang ersehnte Saison wurde am vergangenen Sonntag, dem 11. April  von den Kanuten  sowie Ruderern des  Wassersportvereins Geisenheim eröffnet.  

Nachdem am Vortag schon viele fleißige Vereinsmitglieder bei sonnigem Wetter die Bootshalle sowie den Vorplatz und das Vereinsheim vom ?Winterstaub? befreit hatten, stand der ersten gemeinsamen Ausfahrt am Folgetag nichts mehr im Wege.  

Nach einem kleinen Regenschauer ließen die Kanuten sowie die Ruderer ihre Boote zu Wasser und die Freude an ihrem Sport war bei allen Aktiven deutlich zu sehen.  

Im Vereinsheim wurde in der Zwischenzeit von einigen Freiwilligen die Kaffeetafel gedeckt, so dass nach der Rückkehr der  Sportler der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen fortgesetzt werden konnte. Gleichzeitig wurde die Gelegenheit genutzt, die weiteren Aktivitäten der Sommersaison zu besprechen. Unter Anderem wird von der Kanuabteilung ein Wochenende an der Kyll sowie eine Reise nach Mecklenburg-Vorpommern in das grandiose Wassersportgebiet geplant. Bis dahin wird die Zeit auf den heimischen Gewässern intensiv genutzt. Bei Interesse finden Sie die Ruder- und Paddeltermine hier.